Warum Pflanzen eine tolle Geschenkidee sind

Grün, ganz viel Grün. Pflanzen sind mittlerweile zu einem richtigen Trend geworden. Man sieht sie auf unserem Insta-Feed, in Deko-Geschäften und sogar in den schicksten Restaurants. Und es ist wahrscheinlich einer der besten und sinnvollsten Trends, die es gibt, denn Pflanzen sind gesund für uns und für den Planeten!

Wenn Sie also eine Geschenkidee benötigen und noch nicht wissen, was Sie verschenken sollen, dann überlegen Sie nicht weiter: Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen!
Wir erklären Ihnen im Anschluss anhand von 3 Punkten, warum Pflanzen eine perfekte Geschenkidee sind.

  1. Sie erzeugen eine Bindung

Pflanzen sind Lebewesen, die uns zum größten Teil zum Überleben brauchen. Wir müssen sie gießen, sie an einen Ort stellen, an dem sie ausreichend Licht bekommen, die Töpfe wechseln, wenn ihre Wurzeln zu groß werden. Dieses Bedürfnis erzeugt eine Bindung, eine Kameradschaft. 

Eine Pflanze aufwachsen zu lassen ist ein richtiges kleines Unternehmen. Wenn Sie jemandem, der Ihnen nahe steht, eine Freude machen wollen, dann empfehlen wir Ihnen beispielsweise den EcoCube, der mit den Samen der gewünschten Pflanze (Kaktus, Sonnenblumen, Basilikum usw.) geliefert wird und den Sie nur noch pflegen müssen, damit Sie in zwei oder drei Wochen die ersten Triebe sehen. Das i-Tüpfelchen dabei: Sie können den EcoCube im Geschenkegarten mit einem Datum, einer Nachricht und einem Design personalisieren lassen, um ihn zu etwas ganz Besonderem zu machen. Und wenn die Pflanze groß genug geworden ist, können Sie umpflanzen.

  1. Pflanzen sind gut für die Gesundheit

Pflanzen nehmen durch Photosynthese CO2 aus der Umwelt auf und wandeln es in Sauerstoff um. Sie reinigen die Luft, indem sie das Kohlendioxid, das wir ausatmen, absorbieren. Außerdem ist es wissenschaftlich erwiesen, dass uns die Anwesenheit von Pflanzen entspannt. Ideal zum Stressabbau!

  1. Sie werden nie etwas falsch machen!

Pflanzen sind zwar ein “einfaches” Geschenk, aber Sie können sicher sein, dass die beschenkte Person sich IMMER darüber freuen wird. Wenn Sie also auf der Suche nach einem sicheren Geschenk sind, dann ist die Pflanze die ideale Idee. Sie können ihr Geschenk dem Geschmack der beschenkten Person anpassen: wenn sie zum Beispiel gerne kocht, können Sie ihr einen personalisierten EcoCube Basilikum schenken, damit sie ihre eigenen Blätter für eine Soße verwenden kann. Wenn die beschenkte Person ein Frankreich-Fan ist, dann schenken Sie ihr einen EcoCube Lavendel für ein wenig Frankreich-Feeling in den eigenen 4 Wänden. In unserem Shop finden Sie viele Designs und Sorten von EcoCubes zum Selbstziehen 🙌.

Und wenn Sie nach diesem Artikel immer noch nicht von der Idee überzeugt sind, eine Pflanze zu verschenken, dann schauen Sie sich doch mal im Geschenkegarten um. Dort haben wir auch verschiedene Kategorien zu Geschlecht, Alter oder Art des Anlasses erstellt. Haben Sie die schon gesehen? Wir machen es Ihnen leicht! 

Valentinstag 2021: Ursprung des Festes

Der Valentinstag ist ein ganz besonderes Datum, und wir sind sicher, dass viele Paare die Gelegenheit nutzen, ein romantisches Wochenende auf dem Land zu verbringen und sich gegenseitig liebevolle Geschenke zu machen.

Warum wird der Valentinstag am 14. Februar gefeiert? 

Obwohl einige denken, dass es sich um ein relativ modernes Fest handelt und dass es einen kommerziellen Ursprung hat, existiert der Valentinstag in Wahrheit schon seit dem zweiten Jahrhundert im alten Rom. Die Geschichte ist höchst kurios.

Ein Priester namens Valentin akzeptierte das damalige Verbot zur Heirat junger Menschen nicht, das von Kaiser Claudius II. festgelegt wurde. In der Tat hatten Junggesellen ohne Familie weniger familiäre Bindungen, was sie zu “besseren” Kriegern machte.

Der Priester begann deshalb, heimliche Ehen für junge Verliebte zu schließen. Als Kaiser Claudius II. sein Tun entdeckte, verurteilte er ihn zum Tode: Valentin starb am 14. Februar 270 wegen Rebellion und Ungehorsam.

Wann begann die Vermarktung des Valentinstages? 

Es scheint sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts eingegliedert zu haben. Die berühmte Amerikanerin Esther A. Howland begann am 14. Februar mit dem Verkauf von romantischen Geschenkkarten für Verliebte. Sie verkaufte die Karten im Buchladen ihrer Eltern in Worcester, und es war ein großer Erfolg.

Dann, nach und nach, wurde das Valentinstagsgeschenk ein Symbol, um das seine Liebe auszudrücken – unabhängig von der Situation des Paares. Ausgehend von dieser Idee dient jedes Geschenk als Vermittlungsobjekt, um ein Gefühl anzukündigen oder auszudrücken.

Dieses Jahr bieten wir im Geschenkegarten eine große Auswahl an originellen und personalisierten Geschenken an, wie z.B. eine goldene Rose oder die herzförmigen Schlüsselanhänger, die ihre Empfänger zweifellos glücklich machen werden.  

Einen schönen Valentinstag wünschen wir!

Valentinstags-Geschenke 2021: Unsere Tipps für einen unvergesslichen Tag

Valentinstag, das Fest der Verliebten und der Liebe! Vergessen Sie nicht, dass es am 14. Februar so weit ist. Nutzen Sie diesen perfekten Moment, um Ihrem Partner Ihre Liebe zu beweisen. Und um alles perfekt zu machen, helfen wir Ihnen mit einer Auswahl an originellen und romantischen Geschenken zum Valentinstag. Verbringen Sie den schönsten Moment mit Ihrer Freundin oder Ihrem Freund dank unserer Geschenkideen für den Valentinstag 2021, die speziell für diesen besonderen Moment entworfen wurden. 

Im Geschenkegarten haben wir etwas für jeden Geschmack, jeden Preis, jedes Geschlecht und sogar für jede Gefühlslage: Ehemann, Ehefrau, Freund, Freundin und sogar für die nicht so ernsten Beziehungen, die ein Detail an diesem ganz besonderen Datum verdienen. 

Obwohl die meisten von uns den Valentinstag als einen rein kommerziellen Feiertag betrachten, feiern ihn auch einige ganz begeistert. Blumen, Pralinen, Restaurant-Einladungen, Liebeserklärungen, Valentinstagskarten und kleine liebevolle Geschenke sind dabei zu einem echten Brauch geworden. 

Woher kommt der Valentinstagsbrauch eigentlich?

Die Anfänge dieses Feiertags sind noch unklar, obwohl sein Ursprung in Augen vieler heidnisch ist. Er soll auf das alte Rom zurückgehen, wo die Lupercals zwischen dem 13. und 15. Februar jedes Jahr ein weit weniger romantisches Fest als unseren Valentinstag feierten: junge Leute aus guten Familien liefen durch die Straßen, um Frauen mit Schweinslederstreifen auszupeitschen, um sie fruchtbar zu machen. Jap, fürchterlich… 

Andere sagen, wir verdanken dieses Fest einem Märtyrer der katholischen Kirche, Valentin. Als der römische Kaiser Claudius II. die Eheschließungen verboten hatte – um die Soldaten zu ermutigen, in größerer Zahl in den Krieg zu ziehen – verheiratete dieser Priester weiterhin Liebende, indem er sie unter einer Decke versteckte. Ein Engagement, das ihn ins Gefängnis und dann zu seiner Hinrichtung führte, die am 14. Februar stattfand. Als Reaktion auf seinen Tod hätte der damalige Papst die Lupercals abgeschafft und Valentin zum Schutzheiligen der Liebenden ernannt. 

Geschenke für Paare

Verschenken Sie das ideale Valentinstagsgeschenk, um Ihren Partner zu überraschen und es zu einem unvergesslichen Tag für ihn oder sie und auch für Sie zu machen. Im Geschenkegarten finden Sie folgende Geschenkideen für Paare für diesen 14. Februar:

Gönnen Sie sich ein perfektes Wochenende zum Cocooning. Entdecken Sie hier die romantischen Geschenkideen für dieses besondere Wochenende!

Eine andere Idee wäre es, ein romantisches Abendessen vorzubereiten. Dafür brauchen Sie nicht viel, Sie können etwas mit dem organisieren, was Sie zu Hause haben und ein paar Kerzen anzünden, um eine tolle romantische Atmosphäre zu schaffen.

Personalisierte Geschenke für Sie oder Ihn

Wie wäre es mit einem personalisierten Geschenk? Bestickte Kissen mit einem niedlichen Text, gravierte Kerzen, Glaswaren… Wir haben für Sie drei romantische Geschenkideen ausgewählt, die Sie auch in der Nacht des Valentinstages verwenden können:

  • Kochen Sie Ihre Lieblingsspeisen gemeinsam, jeder mit einer personalisierten Liebesschürze für ein Team von komplementären Köchen – auch vor dem Herd. 
  • Und dann genießen Sie das Gericht mit einer personalisierten Flasche Wein und Ihren Gläsern, die mit Ihrem Namen oder einer netten Botschaft graviert sind, um sich für immer zu erinnern. 
  • Und, für den nächsten Tag, werfen Sie sich in Ihren personalisierten Bademantel oder in Ihre personalisierten Partner-Handtücher, um den Morgen gemeinsam ausklingen zu lassen…

Alles Liebe zum Valentinstag! 

Unsere besten Tipps zur Geschenkesuche

Geburtstag, Valentinstag, Muttertag – das alles sind Anlässe, zu denen ein Geschenk ein Muss ist. Verschenkt dieses Jahr doch mal ein personalisiertes Geschenk. Es gibt dabei so viele tolle Ideen, dass man manchmal gar nicht weiß, was man aussuchen soll. Hier ist unsere 4-Schritte-Anleitung, die euch dabei hilft, schnell das richtige Geschenk zu finden.

Auf die Leidenschaften und Interessen des Empfängers achten

Viele Menschen haben Leidenschaften oder Interessen, für die sich ein personalisiertes Geschenk ganz wunderbar eignet. Leidenschaften und Interessen lassen sich hervorragend als Ausgangspunkt für die Suche nach dem perfekten Geschenk verwenden. Für eure liebsten Freunde, die sich für umweltfreundliche Produkte interessieren, gibt es jede Menge personalisierbare Geschenke. Denn wenn ihr einem Freund etwas schenkt, das er oder sie lange nutzen kann und an dem er oder sie richtig viel Freude hat, dann habt ihr alles richtig gemacht.

Das Geschenk muss zum Anlass passen

Das Geschenk sollte selbstverständlich zu seinem Empfänger passen, jedoch auch zum Anlass. Zum Valentinstag zum Beispiel bevorzugen wir romantische Geschenke, während wir uns zum Geburtstag auch über ein humorvolles Geschenk mit persönlicher Note freuen. Bei Hochzeitsgeschenken wiederum ist es sehr wichtig, dass sie beiden Parteien gefallen.

Fokus auf Originalität

Der dritte Schritt auf der Suche nach dem idealen personalisierten Geschenk: Originalität. Für diejenigen, die keine besonderen Leidenschaften haben oder die “schon alles haben”, was sie sich wünschen, bleibt die Option des ganz originellen Geschenks. Obwohl ein personalisiertes Geschenk per Definition bereits originell ist, könnt ihr ein ganz ungewöhnliches Objekt verschenken, das so vermutlich nicht jeder bei sich zu Hause habt. Damit gebt ihr der beschenkten Person noch dazu das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu sein.

Steckt euer Herz in die Personalisierung

Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass der Zweck eines personalisierten Geschenks – im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Geschenk – darin besteht, sich mit ganzem Herzen dafür einzusetzen, Jemandem das schönst-mögliche Geschenk zu machen. Bei der Personalisierung gibt es keine Grenzen. Ihr könnt natürlich ganz klassisch nur den Vornamen der Person benutzen. Allerdings ist es noch persönlicher, wenn ihr beispielsweise ein schönes Zitat oder einen Insider verwendet, der eure gegenseitige Beziehung zueinander ausdrückt. Auch Fotos sind hierbei eine wunderbare Möglichkeit, das Geschenk zu etwas ganz Speziellem zu machen.

So, jetzt könnt ihr euch auf die Suche nach dem perfekten Geschenk machen!

Meine Geschenkideen für eine müllfreiere Zukunft

Diese Woche findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt. Ziel ist es, das Bewusstsein dahingehend zu schärfen, die Menge des anfallenden Abfalls zu reduzieren und den Menschen die Schlüssel zu geben, um in ihrem täglichen Leben anders zu handeln: zu Hause, im Büro, in der Schule – und auch bei der Wahl ihrer Geschenke. Und da es fast Weihnachten ist… ist das kein schlechter Zeitpunkt!

Der beste Abfall ist der Abfall, den man nicht produziert! Abfallvermeidung bedeutet also, weniger zu produzieren, indem man besser konsumiert (Verbrauch von Produkten mit wenig Verpackung, und die mit einem Umweltzeichen versehen sind), besser produziert (Herstellung von Produkten mit ökologischem Design), die Lebensdauer der Produkte verlängert (Reparatur, Wiederverwendung, Spende) und weniger wegwirft (durch Vermeidung von Lebensmittelabfällen, z.B. durch Kompostierung).

Jeder kann etwas tun! Warum nicht auch ihr? Und da Weihnachten vor der Tür steht, wird es Zeit, sich zu überlegen, welche umweltfreundlichen Geschenke sich eignen, um ein “grünes Weihnachtsfest” zu feiern und unsere Mülltonnen mit so wenig Papier wie möglich zu verstopfen.

Wenn ihr schon Kinder habt, finde ich, dass die Weihnachtsvorbereitungen eine großartige Gelegenheit sein können, ihnen die essentielle Bedeutung des Festes nahe zu bringen: Momente des Teilens mit der Familie, Spaziergänge an der frischen Luft, offenes Feuer… und heiße Schokolade. Spielen, lachen, teilen … sind doch viel besser als ein Berg voller Made-in-China-Geschenke unterm Tannenbaum, oder? 

Tut also in dieser Null-Abfall-Woche das Richtige. Keine unnützen Geschenke mehr! Entscheidet euch für nützliche Geschenke, bereitet selbst Geschenke vor, erlebt Geschenke… Achtet auf die richtigen Reflexe und einfache Gesten im Alltag, zu Hause und auf der Arbeit. Hier sind ein paar Null-Abfall-Tipps für zu Hause:

In meiner abfallfreien Küche ersetze ich umweltbelastende Haushaltsprodukte durch hausgemachte Produkte aus weißem Essig, Backpulver, schwarzen Seifenspänen und Haushaltsalkohol. Ich stelle ein einziges Produkt für mehrere Zwecke her: Geschirr, Fenster, Toiletten, Böden, Kochplatten… Ich lagere und verpacke in hübschen Glasbehältern. Ich verbinde das Praktische mit dem Angenehmen mit diesen hübschen, gravierten Bonbonnieren (graviert mit dem Namen des Inhaltes), die sich ideal zur Aufbewahrung meiner Trockenprodukte (natürlich in Großmengen gekauft) eignen und sehr schön in meiner Küche aussehen. Ziemlich hübsch für eine abfallfreie Geschenkidee, oder? Natürlich gehe ich mit meinen personalisierten Tragetaschen einkaufen, die ich danach wieder in meinen Kofferraum lege. Keine Plastiktragetaschen mehr, mit denen ich nichts anzufangen weiß!

In meinem Null-Abfall-Bad ersetze ich chemische Reinigungsmittel und andere Schönheitsprodukte durch eine Flasche ätherischer Öle aus Rosmarin und Lavendel, Pflanzenöl-, Argan-, Avocado- oder Kokosnussöl (das auch zum Kochen verwendet werden kann), Seifenspäne und Bienenwachs… ein bisschen Ellbogenfett und ein gutes Handbuch mit Tricks zur Herstellung von Shampoo, Lippenstift, Make-up-Entfernern und Co. Und für mein kleines Schönheitsritual… ersetze ich die Wattepads durch waschbare Make-up-Entferner-Pads und die Wattestäbchen durch Bambusoriculi. Meine Nichte bekommt dieses Jahr an Weihnachten ein hübsches gefülltes Geschenkkörbchen mit umweltfreundlichen Produkten.

Für meine Null-Abfall-Deko-Geschenke entscheide ich mich dieses Jahr für edle Materialien: Edelstahl, Holz, Metall, Glas. Wunderschöne Salatschüsseln aus Olivenholz für meine Mama, isothermische Wasserflaschen aus Edelstahl für jede meiner Töchter, graviert mit ihrem Namen, damit es auch keinen Streit gibt, personalisierte Lunchboxen (ich liebe die Geschenkegarten-Kollektion) für meinen Schatz, der im Büro knabbert, Kerzen mit natürlichem Bienenwachs für meine Schwestern… Das ist nicht nur hübsch, sondern auch so gut für den Planeten.

Jede kleine Geste zählt für den Planeten! 

Die verschiedenen Weihnachtstraditionen in Europa

Die Adventszeit steht vor der Tür, und wir denken bereits ans Schmücken unseres Baumes (einige haben dies Lockdown-bedingt bereits getan), an unser Weihnachtsessen am 24. und die ganzen tollen Geschenke, die wir dieses Jahr machen werden…

Aber ist das in ganz Europa so? Unser internationales Team hat ein wenig recherchiert und unsere Mitarbeiter verschiedener Herkünfte zu ihren Weihnachtstraditionen befragt. 

Deutschland

Fangen wir natürlich mit Deutschland an. Hier wurde die Tradition des geschmückten Tannenbaumes nämlich geboren! Ja, unser Weihnachtsbaum ist uns heilig. Wir legen viel Wert darauf, dass er toll aussieht und mit den schönsten Kugeln geschmückt wird. Manche von uns fällen ihren Weihnachtsbaum sogar gerne selbst in einer Baumschule, um an Heiligabend ganz viele Geschenke darunter zu verstecken. Aber unsere eigenen Traditionen kennen wir ja… tauchen wir also mal in andere europäische Weihnachtstraditionen ein.

Frankreich

Weiter geht’s in unser kulinarisches Nachbarland des guten Weines: Frankreich. Die Franzosen lieben Weihnachten und sind bekannt dafür, dass sie wunderschöne Glasfenster herstellen – eine tolle Touristenattraktion. Französische Geschenke und heiße Schokolade sind die Protagonisten dieser Zeit. Für die Franzosen ist Weihnachten ein  Familien-Feiertag, und die meisten von ihnen feiern Weihnachten zu Hause innerhalb der Familie mit einem leckeren Abendessen – im Gegensatz zu Silvester, das lieber mit Freunden in einem Restaurant gefeiert wird.

Spanien

In Spanien gibt es kein Weihnachten ohne Nougat: es ist unverzichtbar (und sehr lecker). Die meisten Spanier sind sehr religiös, deshalb sind Weihnachtslieder an diesem Datum ein Muss, die Familien singen sie im Chor in einer sehr festlichen Atmosphäre. Die eigentliche Fiesta findet jedoch erst am 6. Januar mit den Heiligen Drei Königen statt, und in allen Städten gibt es große Paraden mit Wagen und Musik. Tatsächlich schreiben Kinder in Spanien Briefe an Melchior, Gaspar und Balthasar, um ihre „regalos“ (Geschenke) zu erbitten – nicht an den Weihnachtsmann.

Italien

Ich wette, Sie wussten nicht, dass aus Italien der berühmte Panettone, besser bekannt als “süßes Brot”, kommt. Die Italiener sind für ihr reichhaltiges Essen an diesem festlichen Tag bekannt. Und sie haben noch eine weitere sehr interessante Besonderheit: nicht alle stellen den traditionellen Weihnachtsbaum auf, in den sie die italienischen Geschenke legen, sondern bilden eine Art Sockel für die pyramidenförmige Krippe, die sie „Baum des Lichts“ nennen.

England

Abgesehen von großen Pullovern mit weihnachtlichen Motiven (warm, aber nicht so ästhetisch, seien wir ehrlich), haben die Engländer eine herrliche Postkarten-Tradition. In dieser Zeit des Jahres schicken sich unsere englischen Freunde liebevoll geschriebene Postkarten, um sich gegenseitig daran zu erinnern, wie gern sie sich haben. Aber der Briefkasten wird nicht nur von Erwachsenen benutzt, auch Kinder verschicken Briefe! Und das Wichtigste des Jahres ist es, dem Weihnachtsmann zu sagen, wie gut man sich benommen hat und welche Geschenke man verdient hat. Im Dezember stellt die Post spezielle Briefkästen auf, damit die Kleinen ihre Umschläge “verschicken” können. 

Holland

Die Niederlande sind das erste Land, in dem Rentiere Halt machen, denn es ist Tradition, seine Geschenke am 5. Dezember, dem Nikolaustag, zu bekommen.. Die Niederländer reservieren den Weihnachtstermin für die religiöse Zeremonie und genießen ein Familienessen, das darin besteht, eine Art Kochplatte in die Mitte des Tisches zu stellen, um einige kleine warme Gerichte zu essen. Ein Tipp, wenn ihr dieses Land an an Weihnachten besuchen wollt: besucht die Märkte in den Kleinstädten!

Ein nettes Einweihungsgeschenk für Joe und Kamala?


Wer weiß… vielleicht Sie werdet ihr ja bald zu Joe Bidens Einweihungsparty im Weißen Haus eingeladen? 

Spaß beiseite, ein neues Zuhause bedeutet auch ein neues Kapitel in unserem Leben. Traditionellerweise feiern wir dies mit einer kleinen (oder großen) Einweihungsparty. Aber wieso macht man das eigentlich? Der Ursprung stammt direkt aus dem Mittelalter. Am Ende des Baus eines neuen Hauses organisierten die neuen Besitzer ein Essen, um sich bei denjenigen zu bedanken, die ihnen geholfen hatten. Das letzte Objekt, das im Haus installiert wurde, war ein Regal: eine Metallstange, auf der die Töpfe gelagert wurden. Sobald dieses Gestell über dem Kamin installiert war, war alles fertig und es konnte gegessen werden.

Damit ihr also nicht mit leeren Händen bei der nächsten Einweihungsparty auftaucht, hier ein paar Ideen für Einweihungsgeschenke:

Wie wäre es mit einem selbstgemachten Geschenk? Ein Kunstwerk, eine geschnitzte Holzfigur, ein gehäkelter Schal oder ein Leinwandrahmen? Es hängt alles von eurem Künstlertalent ab. Was auch immer dieses sehr persönliche Geschenk sein mag… es wird im neuen Zuhause und vor allem im Herzen der Person, die es erhalten wird, einen Platz der Wahl finden.

Oder ein personalisiertes Geschenk? Wenn es um einzigartige Geschenkideen für Jemanden geht, der gerade erst eingezogen ist, ist eine weitere gute Idee, scheinbar gewöhnliche Geschenke durch Personalisierung in wirklich außergewöhnliche zu verwandeln. Eine Fußmatte, eine personalisierte Käseplatte, ein Schneidebrett… macht jemanden glücklich, indem ihr die richtige Botschaft wählt: einen einfachen Vornamen, ein entsprechend berühmtes Zitat, ein Foto oder ein kleines Gedicht. Es gibt nichts Besseres, um jemanden in seinem neuen Zuhause willkommen zu wünschen!

Wie wäre es mit ein bisschen Dekoration? Solange ihr den Geschmack des Gastgebers kennen (mit dem Risiko, dass euer Geschenk auf dem Dachboden verstaut wird), ist das Dekorationsgeschenk ein großer Klassiker unter den personalisierten Einweihungsgeschenken. Im Geschenkegarten haben wir uns originelle Ideen für das Innere und Äußere des Hauses ausgedacht, wie zum Beispiel das personalisierte Kissen: hier geht’s zu unserem Kissen!

Ein symbolisches Geschenk? So können Salz (Wohlstand), Brot (Fruchtbarkeit), Süßigkeiten (gute Laune) oder Wein (Festtagsstimmung) eine Möglichkeit sein, den Bewohnern eines neuen Zuhauses eure gute Absicht zu signalisieren. Weniger traditionell symbolisch, aber genauso praktisch: ein Schlüsselanhänger oder ein hübscher kleiner gravierter Schlüsselschrank – ein stilvolles und nützliches Geschenk!

Und natürlich das Gruppengeschenk! Ein schönes Einweihungsgeschenk kann nützlicher sein und mehr Freude bereiten. Außerdem helft ihr damit auch denjenigen, die selbst keine Idee hatten 🙂

Und wenn ein personalisiertes Geschenk das Schönste von Allen ist?

Wenn man verliebt ist, gibt es nie genug Gelegenheiten, um ein romantisches Geschenk zu machen. Zu jedem Geburtstag verschenkt man ein hübsches Oberteil, ein Buch oder ein schönes Kleid ihrer Lieblingsmarke – das ist natürlich ganz nett, aber ehrlich gesagt nicht sehr originell. Wir schlagen daher vor, der Liebsten ein persönliches Geschenk zu machen, das aus tiefstem Herzen kommt!

Aber was eignet sich dafür am besten? Was wird der geliebten Person am meisten gefallen? Welches Geschenk macht eure(n) Liebste(n) zum glücklichsten Menschen der Welt? Etwas zum Anziehen? Etwas zum Bei-sich-tragen? Ein Deko-Geschenk? Ein Geschenk, das euch an eure schönsten gemeinsamen Momente erinnert?

Ob es einen Grund zum Feiern gibt oder einfach nur die Liebe gefeiert wird… es ist immer ein Vergnügen, etwas zu verschenken oder etwas geschenkt zu bekommen. Glaubt uns, wir vom Geschenkegarten sind Profis, was die Suche nach den besten Geschenken angeht 😊

Romantische Geschenke für Männer oder Frauen

Schenke der Liebe deines Lebens eine  goldene Rose, die nie verblassen wird – als Zeichen deiner ewigen Liebe…

Leuchtende Dekogeschenke

Die Kerze in all ihrer Pracht: nach Erdbeere oder Zuckerwatte duftend, aus natürlichem Wachs, Fotophor oder Fantasie … eine Geschenkidee, die immer gut ankommt! Wie wäre es beispielsweise mit unserer  Valentinstagskerze?

Top-Geschenke zum Einstecken in die Tasche

Eure bessere Hälfte verlegt ständig seinen/ihren Schlüssel? Perfekt! Mit diesen personalisierten  Duo-Schlüsselanhänger mit 2 Vornamen wird der Schlüssel garantiert nirgendwo mehr vergessen! 😊 Noch dazu ist es ein sehr schöner Liebesbeweis!

Etwas Personalisiertes zum Anziehen

Was gibt es Besseres, als aus der Dusche zu kommen und in einen weichen, flauschigen Bademantel zu schlüpfen? Ob aus Waben-, Baumwollsamt- oder Frottierstoff… unsere personalisierten Damenbademäntel können mit dem Vornamen der Liebsten bestickt werden (es gibt natürlich auch eine Kollektion für Männer).

Schmuck, Schmuck, Schmuck!

Armbänder, Ohrringe, Anhänger… elegant oder fantasy… ein personalisiertes Schmuckstück ist das ultimative Liebesgeschenk für die große Liebe.

Top berauschende Geschenke

Ein Glas Champagner ist immer etwas ganz Besonderes! Aber natürlich nicht irgendein Champagner, sondern der aus dem Geschenkegarten mit personalisiertem Etikett oder mit personalisierter Holzkiste! Damit das gemeinsame Anstoßen zu einem ganz persönlichen Moment wird…

Niedliche Gourmet-Geschenke

Ein süßes blumiges Geschenk für Verliebte … Yummy Yummy! Eure Liebste ist ein wahrer Teefan und liebt dazu auch noch Blumen? Dann ist unser Erblühtee genau das Richtige. Nach Aufgießen des Bundles entfaltet sich eine wunderschöne Blume in der Teekanne. Das perfekte Geschenk für die Augen und den Magen 😊 

Top-Modegeschenke

Der Winter steht vor der Tür. Schal, Handschuhe, Mütze oder Hut werden zum unentbehrlichen Accessoire, um der Kälte zu trotzen. Somit wird sie jedes Mal an dich denken, wenn sie sich zum Ausgehen warm anzieht!

Top DIY-Geschenke

Erstellt ein hübsches Album mit Fotos, Anmerkungen, Zeichnungen, Reiseerinnerungen… wählt das richtige Objekt dafür aus (ein schönes Notizbuch) und das richtige Material (Bleistifte, Klebstoff, Post-it, Kreppband usw.). Und nehmt euch die Zeit, dieses einzigartige Album zu machen, in dem euer Liebling unbegrenzt blättern kann. 

Ihr seid verliebt…? Dann bis bald im Geschenkegarten… 😊

MOVEMBER – Lasset den Bart wachsen!

Worum geht es hier eigentlich?

Klären wir doch zunächst mal, worum es beim „Movember“ eigentlich geht. Im Jahr 2003 beschloss eine Gruppe von Freunden in einer Bar in Australien, den Schnurrbart-Monat einzuführen, obwohl der Schnurrbart damals noch gar nicht so in Mode war. Der Name hat eine Bedeutung: Movember ist eine Zusammenführung von „Mo“ („Moustache“ = „Schnurrbart“) und „November“. Der Freundeskreis gründete die Movember Foundation Charity und den inzwischen bekannten Movember…

Movember ist ein jährlich im November stattfindendes Fundraising im Bereich der öffentlichen Gesundheit, das Männer auf der ganzen Welt dazu ermutigt, sich einen Schnurrbart wachsen zu lassen, um auf Forschung, Prävention, Früherkennung und Behandlung der oft wenig bekannten und sogar tabuisierten Männerkrankheiten Prostata- und Hodenkrebs zu sensibilisieren und Spenden dafür zu sammeln.

Deutschland nimmt seit 2012 ebenfalls aktiv an der Movember-Aktion teil. Elf Jahre nach ihrer Gründung ist die Movember-Bewegung ein Erfolg. Hier findet ihr alle offiziellen Infos: https://de.movember.com. 21 Länder nehmen bisher daran teil, und fast 410 Millionen € wurden bereits gesammelt und an 800 Programme verteilt.

Eine sympathische und elegante Art, eine gute Tat zu vollbringen 🙂

Wir von Geschenkegarten erzählen euch jetzt ein bisschen was über Bartpflege

Hier findet ihr unsere Tipps zur Pflege und Reinigung eurer kostbaren Bärte. Praktisch! 🙂

Und wie tragt ihr euren Schnurrbart?

Fein, elegant und gut getrimmt im retro-eleganten Stil? Breit, im traditionellen Look? Und wenn ihr noch keinen tra                gt, welchen werdet ihr dann für den Movember wählen? Und wie hegt und pflegt man seinen Bart?

Das nötige Bart-Material

Bereitet euch auf einen bärtigen Monat vor und rüstet euch mit unserem Sortiment an Rasierzubehör: Rasierpinsel, Seife, Creme und Aftershave. Damit habt ihr auch gleich ein elegantes und stilvolles Geschenk – zum Geburtstag, zu Weihnachten, zum Valentinstag – für euren Lieblingskollegen, euren Papa oder euren Gentleman. Egal zu welchem Anlass: damit werdet ihr garantiert Jemanden glücklich machen!

Und findet ihr dieses Survival Kit für Barträger nicht auch einfach nur wunderschön und super-praktisch?! Für uns steht fest: das Gentlemen’s Hardware Überlebenskit für Bartliebhaber gibt’s dieses Jahr zu Weihnachten für Papa, Bruder, Cousin und den besten Freund der Welt 🙂

(mettre photo kit de survie barbu à côté de ses deux textes)

Beauty-Minute

Auch ihr Männer habt das Recht, euch ein paar schöne Beauty- und Pflege-Tutorials anzuschauen! Hier findet ihr z.B. ein tolles Tutorial zum Trimmen und Stylen eines hübschen Schnurrbartes: ausdünnen, schneiden, kämmen, kürzen, waschen, … 😊 Seid vorbereitet und lasst euren Bart für den guten Zweck wachsen!

Bald ist Halloween: angsteinflößende Deko-, Geschenk- und Unternehmungs-Ideen

Draußen ist es schon überall gelb-orange, die Blätter fallen, die Luft ist kühler, der Nebel kommt, und wir bewegen uns langsam in Richtung Winter… aaah, der Herbst! Die Kürbissaison beginnt und es ist auch schon fast Halloween! Es ist höchste Zeit, trotz der Lage, eine Halloween-Party vorzubereiten… schaurige Kostüme, geschnitzte Kürbisse… finden Sie hier unsere Tips & Tricks für ein gelungenes Fest!

Wie jetzt, „keine Verkleidung“?!

Sie müssen ja gar kein Kostüm extra für Halloween kaufen… alte zerrissene Kleidung, Theater-Blut, weißes Make-up (für einen leichenhaften Teint) – und tadaaa! Ihr eigenes grusliges Kostüm! Mit diesen Utensilien können Sie auch Ihre Schutzmaske für Halloween aufpeppen… das gab es bisher auch noch nicht 😊 Hier finden Sie außerdem ein Video zur Selbstherstellung von gruseligen Halloween-Masken.

Und wie sieht’s mit Halloween-Deko aus?

Vom Garten bis ins Wohnzimmer, vom Boden bis zur Decke… bereiten Sie mit den Kindern Ihre eigene Halloween-Dekoration vor: geschnitzte Kürbisse (und anschließend leckerer Kürbissuppe), Spinnweben in den Ecken, Halloween-Kerzen auf den Tischen… und schaurige Bonbonnieren für Ihre Lieblingssüßigkeiten!

Pssst: tolle DIY-, Deko- und Kostüm-Ideen gibt’s auf Pinrerest! 😊

Essenszeit!

Weil ich gerne koche, verrate ich Ihnen mein liebstes Rezept für Kürbis-Velouté, um all die hungrigen Mäulchen am Halloween-Abend zu versorgen! Schneiden Sie einen Kürbis in kleine Stücke (teilweise die Haut entfernen), kochen Sie die Stücke in einem großen Topf etwa 15 Minuten lang, bis Ihre Messerklinge in dem Kürbis stecken bleibt. Mit ein wenig Kochwasser mischen. Kurz vor dem Servieren mit ein wenig Salz, Pfeffer und zuvor in der Pfanne gerösteten Kürbiskernen abschmecken.


Wie wäre es mit einem Spiel?

Hier sind ein paar Ideen für furchterregende und gruselige Spiele, die am Halloween-Abend gespielt werden können:

  • Gruselige Flüsterpost
  • Geschmack- und Fühl-Test: schnappen Sie sich eine Augenbinde, eine große Salatschüssel und wählen Sie ein paar eklige Gegenstände zum Anfassen und Schmecken aus. Checkliste hier: falsche Spinne, Holzmoosstücke, Kürbisstücke, zerdrückte Chips, falscher Pelz, Apfelstücke, Senf, Mehl, Nutella…
  • Monstertanz: legen Sie Musik auf (natürlich Halloween-Musik), um die Kinder zum Tanzen zu bringen. Wenn die Musik aufhört, müssen die Kinder an Ort und Stelle erstarren. Derjenige, der zuletzt aufhört zu tanzen, Der Letzte in der Runde gewinnt.
  • Gruselgeschichten erzählen

Ein bisschen Kultur!

Halloween ist ein traditionelles Volksfest, das von den anglo-keltischen Inseln stammt und am Abend des 31. Oktober, dem Vorabend des katholischen Allerheiligenfestes, gefeiert wird. Sein Name ist eine Verkürzung von All Hallows-Even, was auf Englisch „Der Vorabend vom All Hallows‘ Day“ bedeutet und mit „der Vorabend von Allerheiligen“ oder „die Nachtwache von Allerheiligen“ übersetzt werden kann.

Happy Halloween!